Timo Kozlowskis Website

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Showdown - Thai Rak Thai und Demokraten vor Gericht

E-mail Print
User Rating: / 6
PoorBest 

Die beiden größten thailändischen Parteien - Thai Rak Thai (Thais lieben Thai) von Ex-Premier Thaksin Shinawatra und Prachatibad (Demokratische Partei) - wurden angeklagt, die vorgezogenen thailändischen Parlamentswahlen im April 2006 manipuliert zu haben. Das Gericht in Bangkok verliest heute den Urteilsspruch. Die Demokraten wurden von den Manipulationsvorwürfen freigesprochen, meldet die Bangkok Post, das Urteil zu den Vorwürfen an die Thai Rak Thai-Partei steht noch nicht fest, meldet die Bangkok Post ebenfalls.

 

Screenshot The Nation Website
Sonderveröffentlichen von The Nation. Links ist der Vorsitzende der Thai Rak Thai-Partei, Chaturon Chaisang, und rechts Abhisit Vejjajiva, der Vorsitzende der Demokratischen Partei.

 

Hintergrund: Die Oppositionsparteien hatten die vorgezogenen Parlamentswahlen, die Thaksin im Frühjahr 2006 ausgerufen hatte, boykottiert. Hintergedanke war, dass Kandidaten von Thai Rak Thai, die alleine in einem Wahlkreis antreten, nicht überall die nötige Anzahl von Stimmen bekommen, um den Wahlkreis trotzdem zu gewinnen. Aus eigener Kraft, so das Kalkül, wäre Thai Rak Thai nicht im Stande gewesen, alle Sitze im Parlament zu erobern, was zu erneuten Wahlen geführt hätte mit einer besseren Ausgangsbasis für weitere Kraftakte hinter den Kulissen. Nach den Parlamentswahlen gab es Vorwürfe, dass Thai Rak Thai kleinere Parteien bestochen hätte, in bestimmten Wahlkreisen zu kandidieren, weil bei zwei Kandidaten die relative Stimmenmehrheit genügt, um den Wahlkreis zu erobern, und es gab Vorwürfe, dass die Demokraten ebenfalls kleine Parteien bestochen hätten, nicht zu kandidieren. Verwirrend? Hier dazu ein Hintergrundartikel von mir in Telepolis Stell dir vor, es ist Putsch - und keiner geht hin und von Jörg Auf dem Hövel Geburtstagsüberraschung für König Bhumipol, ebenfalls in Telepolis.

Die thailändische Tageszeitung The Nation bietet eine englischsprachige Übersicht auf einer Spezialseite zum Fall und alle Informationen live in einem Blog ihres Redakteurs Tulsathit Tabtim.